Wie viel Energie kann ich mit SpeedComfort sparen?

SpeedComfort spart Energie und senkt so Ihre Heizkosten. Das bedeutet weniger Gasverbrauch und damit weniger CO2-Emissionen. Haushalte und Unternehmen können bis zu 21,9% Energie einsparen. Der allgemeine Durchschnitt hierfür liegt bei 11,2%. Dies wird für Kessel mit einer Kesselwassertemperatur von 60 bis 70 Grad gemessen. Es kommt jedoch häufig vor, dass die Kessel höher eingestellt werden. Insbesondere ältere Kessel haben eine Standardinstallation von 80 bis 90 Grad. In diesen Fällen ist die Einsparung (viel) höher.


Die Einsparungen werden von folgenden Faktoren bestimmt:


  • Die Aufwärmzeit ist besser (40% bis 50% schneller) und daher kürzer.
  • Eine bessere Konvektion sorgt für eine bessere Wärmeverteilung im Raum. Weniger Wärme an der Decke, mehr Wärme im jeweiligen Raum: wärmere Füße, bessere Temperatur in der „Wohnzone“ und dadurch früheres Erreichen des gewünschten Thermostatsollwertes.
  • Mehr Leistung (14,3% bis 19,4%) sorgt für einen besseren Wirkungsgrad des Heizkessels (bessere Wärmerückgewinnung).
  • Mehr Leistung aus den vorhandenen Heizkörpern sorgt dafür, dass der Zentralheizungskessel abgesenkt werden kann (Kesseltemperatur).
  • Diese Einsparungen (und das erhöhte Komfortniveau) wurden von mehreren Prüfstellen eingehend analysiert. Sie analysierten mehr als 700 Stunden Testlauf mit 7,5 Millionen Datenpunkten auf Wärmeextraktion, Konvektion, Aufwärmzeit, Kesselwirkungsgrad usw.
  • Die Einsparungen liegen je nach Anwendersituation zwischen 5% und 21,9%. Dies wurde durch eine Kundenumfrage unter 28.000 Haushalten bestätigt.
  • Tatsächlich erzielte eine kleine Gruppe von Benutzern Einsparungen von 30%. Wir haben diese Gruppe jedoch nicht einbezogen. Wir bevorzugen jedoch die direkt gemessenen und nachweisbaren Effekte: Einsparungen von bis zu 21,9% bei einem Gesamtdurchschnitt von 11,2%. Das ist besser für die Erwartungen.